Insektenstich Entzündet – Allergie, Schwellung, Allergische Reaktion!

Insektenstich Entzündet - Allergie, Schwellung, Allergische Reaktion!

Insektenstich Entzündet Tipps & Mittel dagegen – Hin und wieder kann es passieren und ein Insektenstich, ganz gleich von Stechmücke, Wespe, Biene oder anderen Tieren, entzündet sich. Oft sind heftige Schwellungen und Schmerzen die Folge. Gelegentlich eitert der Stich und hinterlässt auf lange Sicht hässliche Narben. Andere Personen wiederum können allergisch auf bestimmte Stiche von bestimmten Insekten reagieren. Was man am besten zu tun hat, wenn sich ein Mückenstich entzündet und wie man mit allergischen Reaktionen bei Mückenstichen umzugehen hat, hier in unserem Ratgeber rund um Mückenstich Allergie…


Allergische Reaktion Insektenstich – So entsteht sie

Eine allergische Reaktion gegen Insektenstiche entsteht häufig wegen einer Insektengiftallergie. Allergien gegen Insektengifte treten zwar deutlich seltener wie Hausstaub und Tierhaarallergien auf, sind aber nicht selten besonders stark ausgeprägt und können sogar lebensbedrohlich werden wenn sie in einen anaphylaktischen Schock münden. Ein Insektenstich ist ärgerlich und schmerzhaft, normalerweise aber kein Grund zur Beunruhigung. Sobald aber Symptome, die über die normale Schmerzempfindung, lokale Rötung und Quaddelbildung bei einem Insektenstich hinausgehen auftreten, sollten Betroffene umgehend einen Arzt aufsuchen oder den Notarzt rufen!

Allergische Reaktion Wespe, Biene, Hornisse

Eine Rötung der Haut um die Einstichstelle und das Entstehen einer roten Quaddel sind normale Reaktionen des menschlichen Körpers auf einen Insektenstich. Diese Erscheinungen bilden sich ohne Behandlung innerhalb weniger Tage wieder zurück. Alle darüber hinausgehenden Symptome sollten abergrundsätzlich als mögliche Indizien für eine Insektengiftallergie betrachtet werden…

Allergische Reaktion WespeTypisch für eine Insektengiftallergie sind im Vergleich zu anderen Allergien besonders heftige Reaktionen des Körpers. Dazu zählen starke Schwellungen rund um die Einstichstelle, Schwellungen am Hals und im Gesicht, Atemnot und eine allgemeine Rötung der Haut. In der Regel machen sich diese Symptome schon wenige Minuten oder sogar nur Sekunden nach dem Insektenstich sehr deutlich bemerkbar.

Wer die oben beschrieben Symptome an sich selbst oder an anderen Menschen bemerkt, sollte umgehend einen Arzt aufsuchen oder gar den Notarzt rufen, damit ein lebensbedrohlicher anaphylaktischer Schock vermieden werden!

Besonders durch die Stiche von Bienen und Wespen werden in Deutschland überwiegend allergische Reaktionen ausgelöst. Doch auch Hornissengift und Hummelstiche können allergische Reaktionen bei Menschen hervorrufen.

Wer von einer Wespen- bzw. Bienengiftallergie betroffen ist, sollte also immer ein Notfallset mit sich führen, mit dem den allergischen Reaktionen entgegengewirkt werden kann.

Allergische Reaktion Mückenstich

Eine Allergie gegen Mückenstiche ist bei weitem nicht so gefährlich wie die bereits erwähnte Wespenallergie. Generell sind kaum oder keine Fälle bekannt, bei denen eine Mückenstichallergie in einem medizinischem Notfall endete. In aller Regel ist eine Allergie gegen Mückenstiche zwar unangenehm aber nicht lebensbedrohlich.

Stich Stechmücke Mückenstich Allergie Infos & Wissen: Eine allergische Reaktion gegen Mückenstiche zeigt sich sofort nach dem Stich. Eine große Quaddel bildet sich um die Einstichstelle – deutlich größer als bei einem „normalen“ Mückenstich. Der Stich ähnelt eher einem Wespenstich und die Schwellung kann auch so schmerzhaft sein wie der Stich einer größeren Insekts.

Derzeit existiert keine ausgereifte Therapie gegen eine Mückenstichallergie und so kann man nur die Symptome eines Mückenstichs lindern… Die besten Maßnahmen und Mittel gegen allergische Mückenstiche in den folgenden Abschnitten!


Insektenstich Entzündet Abhilfe & Maßnahmen

Generell gilt es zu unterscheiden ob ein Mückenstich nur stark geschwollen ist (oft aufgrund einer Mückenstich-Allergie) oder sich eine Entzündung rund um eine Mückenstich ausgebildet hat. Die Unterschiede und Abhilfemaßnahmen hier erklärt.

Mückenstich Schwellung

Schwellung und Rötung sind typische Symptome bei einem Insektenstich, welche durch eine Allergie noch verstärkt werden können. So lange keine akute Entzündung  vorliegt, sind diese aber kein Grund zur Sorge und können mit einfachen Mitteln gelindert werden.

Besonders ratsam ist die Anwendung von sogenannten Insektenstichgels, Stichpflastern oder noch besser eines Stichheilers, welche alle die Schwellung zuverlässig lindern. Auch das Kühlen des Stichs mit etwas Eis bzw. Kühlpacks kann eine gute Erste-Hilfe-Maßnahme sein um den Stich im Keim zu ersticken.

Insektenstichgels: Die Soforthilfe nach dem Stich! Kühlt, beruhigt und pflegt die Haut, z.B. nach Mückenstichen. Hilft auch nach Kontakt mit Brennnesseln und hinterlässt eine angenehme Frische auf der Haut!

Hier finden Sie Gels zur Behandlung von Mücken-Stichen

Autan Aktu Gel

Stichpflaster: Das MOSKINTO-Pflaster bietet eine Alternative Lösung. Frei von Medikamenten und Wirkstoffen wird durch eine rein mechanische Wirkung der Juckreiz unterbunden und die Schwellungen lassen nach. Dieser Effekt wird durch leichtes Anheben der ersten Hautschicht erzielt. Einfach mal ausprobieren und ideal geeignet für Kinder!

Hier finden Sie Stichpflaster… 

Mückenpflaster

Stichheiler: Mittels lokaler Wärmeeinwirkung können durch Insektenstiche und -bisse hervorgerufene Schwellungen und auch Juckreiz verhindert werden. Das Gerät arbeitet nur mit konzentriert Wärme, völlig ohne Chemie und ist ein wirklich treuer Helfer im Kampf gegen juckende Stich!

Hier finden Sie Stichheiler…

Stichheiler Bite Away

Kühlen: Wenn Sie direkt nach dem Mückenstich die Einstichstelle kühlen, wird der Juckreiz gelindert und es wird eine dicke Schwellung unterbunden. Kühlen des Stichs ist ein übliches Vorgehen bei Bienen- oder Wespenstichen und wirkt ebenfalls bei Moskitos. Zum Kühen eigenen sich Eiswürfel oder aber Kühlakkus…

Kühlakkus zum Kühlen von Stichen

Tipp: Vermeiden Sie nach Möglichkeit immer das Kratzen um oder am Stich! So verhindern Sie eine mögliche Entzündung!

Mückenstich entzündet – Komplikationen und Folgen

Eine Entzündung nach Mückenstichen entsteht hauptsächlich weil Betroffene die juckende Einstichstelle aufkratzen. Besonders Kinder können das Kratzen nicht sein lassen und haben dementsprechend öfters entzündete Insektenstiche. Durch das Aufkratzen der Stichstelle und somit der schützenden Haut, können Bakterien ungehindert eindringen und so eine Insekten-Stich-Entzündung verursachen. Aber auch durch den Stich selbst kann in einigen Fällen eine Entzündung ohne Zutun von außen entstehen!

Eine Mückenstich Entzündung macht sich dadurch bemerkbar, dass Eiter an der Einstichstelle zu sehen ist und die Lymphknoten der betroffenen Region oder des Halses geschwollen sind. Zudem sind die Schwellung, Schmerzen und Rötung an der Einstichstelle stärker als normal. Ein entzündeter Moskitostich kann unbehandelt im weiteren Verlauf folgende Krankheitsbilder verursachen:

  • Oberflächliche Hautentzündung – Impetigo
  • Entzündung des Bindegewebes – Phlegmone
  • Haarwurzelentzündung – Follikulitis
  • Blutvergiftung – Lymphangitis

Entzündete Mückenstiche sollten deshalb immer von einem Arzt behandelt werden. Zudem ist darauf zu achten, dass die Wunde bzw. der Stich sauber gehalten und regelmäßig desinfiziert wird. Besonders eigenen sich dafür Wundsprays…

Blutvergiftung nach Mückenstich: In seltenen und ganz besonders schlimmen Fällen kann eine Blutvergiftung aus einem entzündetem Stich entstehen. Mediziner sprechen von einer Sepsis. Bei jeder Sepsis sind Krankheitserreger im Blut nachweisbar. Der Körper reagiert unter anderem mit Fieber, erhöhtem Puls und veränderter Atmung auf die Infektion. Bei einer Sepsis besteht Lebensgefahr und sie muss immer von einem Arzt behandelt werden!

Welche Tipps gegen Entzündete und Allergische-Mückenstiche haben Sie auf Lager!?

(Visited 1.184 times, 3 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*