Was zieht Stechmücken an? Infos & Tipps zur Abwehr

Was zieht Stechmücken an

Stechmücken folgen ihren Instinkten um ihre Blutnahrung zu finden. In aller Regel sind das neben Tieren auch Menschen. Doch was zieht Stechmücken an? Diese Frage haben sich sicherlich schon viele gestellt und es ranken sich etliche Mythen darum. Wovon Stechmücken tatsächlich angelockt werden, was Sie dagegen tun könne und wie hoch Stechmücken eigentlich fliegen, erfahren Sie hier…

Was zieht Stechmücken an?

Oft heißt es, dass Licht und Helligkeit Stechmücken anlockt. Das stimmt aber nicht! Auch der Mythos mit dem süßen Blut, das einige Menschen haben sollen, ist schlichtweg falsch.

Was Stechmücken wirklich anlockt ist der individuelle Körpergeruch eines jeden Menschen, welcher genetisch veranlagt ist. Deshalb werden einige Menschen öfter gestochen als andere. Im Endeffekt ist es also auch der Schweiß und andere Ausdünstungen des Körpers, welcher Stechmücken anlockt. Zudem kommt Kohlendioxid, welcher beim Ausatmen des Menschen produziert wird.

Auch wenn es viele nicht glauben mögen, Stechmücken könne zudem Menschen sehen und so ihr Ziel für die Blutmahlzeit ausmachen. Mit der richtigen Kleidung schützen Sie sich aber. So scheinen Stechmücken eher auf dunkle Kleidung als helle zu reagieren.

Auch regelmäßige Duschen halten Mücken zumindest zeitlich begrenzt fern. Wer dauerhaft Ruhe will, der sollte besser auf Mückenschutzsprays oder andere Mittel zu Insektenabwehr zurückgreifen…

Autan Mückenschutz Spray

Wie hoch fliegen Stechmücken?

Nun mag man sich fragen, wie hoch Stechmücken eigentlich fliegen, da man ja ab einer bestimmten Höhe auf dem Balkon vor den Tieren sicher sein sollte. Es ist zwar richtig, dass Stechmücken Personen, die höher sitzen, weniger gut orten können, allerdings ist das kein Garant dafür, dass man nicht gestochen wird.

Immer wieder macht es die Runde, dass es ab dem 7. Stockwerk keine Stechmücken mehr gibt, da sie nicht so hoch fliegen. Fliegen Mücken tatsächlich nur bis zum 5. oder 6. Stock? Wir klären auf…

In der Regel fliegen Menschen-stechende Mücken in einer Höhe von weniger als 8 Metern. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Allerdings wurden Brutstätten asiatischer Tigermücken auch in Baumlöchern 12 Meter über dem Boden gefunden. In Singapur, hat man diese Mücken auch in Wohnungen im 21. Stockwerk entdeckt. Im Himalaya wurden brütende Mücken auf einer Seehöhe von 2.500 Metern nachgewiesen und in Indien hat man sie in Bergwerken 600 Meter unter der Erde in Bergwerken angetroffen.

Die Flughöhe von Stechmücken ist von verschiedenen Faktoren wie Wetter, Luftdruck, Tagestemperatur und Windaufkommen abhängig. Die Aktivität ist bei Stechmücken an warmen, leicht bewölkten und windstillen Tagen am höchsten. Unter optimalen Bedingungen erreichen einige Stechmücken mit Unterstützung thermischer Aufwinde Höhen von über 100 Meter über dem Boden. An kühlen und windigen Tagen hingegen fliegen sie eher in Bodennähe und ausschließlich kurze Distanzen.

Generell gelangen aber Stechmücken auch gerne in Fahrstühle, und gelangen so in die Flure von Hochhäusern etc. Wer dann die Wohnungstüre etwas zu lang offen lässt, kann schon die kleinen Biester im Haus haben…

Fazit wie hoch fliegen Stechmücken: Es ist also richtig, dass Stechmücken bis zu 8 Metern eher seltener vorkommen, bei optimalen Flugbedingungen und über Fahrstühle gelangen sie aber auch gerne bis in den 20. Stock.

(Visited 493 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.